Ausrichtung der Strangpresse

Somit korrigiert die Presse selbst ihre Bewegung.

Типичные виды экструзионных прессов прямого действия представлены на рисунках 1-3.

Feige. 1 – A typical direct extrusion press (Kennedy) [1, 2]

Feige. 2 – Illustration of press components (Drawing courtesy of RL Best) [1]

Alle diese gegenseitigen Verhältnisse der verschiedenen Komponenten der Presse müssen bei der Betriebstemperatur der Presse durchgeführt werden.

1 – hydraulic power unit; 2 – tie rods; 3 – butt shear; 4 – extrusion platen;
5 – container shifting cylinders; 6 – operator’s console; 7 – Werkzeugschlitten; 8 – container;
9 – container housing; 10 – billet loader; 11 – press base; 12 – billet loader cylinders;
13 – pressing stem; 14 – crosshead; 15 – side cylinders; 16 – cylinder platen;
17 – main cylinder
Feige. 3 – Typical direct drive hydraulic extrusion press [2]

Основные 3-х мерные геометрические соотношения между компонентами обычного пресса для экструзии алюминия сводятся к следующему ((Fig. 4 und 5).

Die geometrischen Beziehungen der statischen Komponenten

  • Der Pressensockel sollte in Bezug auf die Schwerkraft eben sein. Die relevanten Kontaktpunkte sollten in einer ebenen Ebene liegen.
  • Die hintere Platte und die vordere Platte sollten senkrecht zur Basis angeordnet sein.
  • Das Loch der Druckringbuchse sollte in der vorderen Platte zentriert sein. Seine vordere Oberfläche sollte flach und parallel zur vorderen Platte sein.
  • Die Mittellinie der Presse ist die Linie, die die Plattenmitten verbindet, und alle plattenzentrierten Komponenten sollten auf dieser Linie liegen.
  • Die Führungsbahnen für Traverse und Behälter sollten gerade und parallel zur Basis sein. Sie sollten symmetrisch um die Mittellinie der Presse beabstandet sein.
  • Der Hauptzylinder, Lagerbuchse, Flansch, und Stößelkolben sollten konzentrisch und auf der hinteren Platte zentriert und rechtwinklig dazu sein.
  • Das Querhaupt sollte mittig auf dem Stößel montiert und mit einem geraden und zentrierten Extrusionsschaft senkrecht zur hinteren Platte ausgestattet sein.
  • Die geometrischen Mittellinien jeder der vier bearbeiteten Zugstangen oder -säulen sollten parallel und symmetrisch um die Mittellinie der Presse angeordnet sein.

Die geometrischen Beziehungen der beweglichen Komponenten

  • Der Stößelkolben und der Extrusionsschaft bewegen sich über ihren vollen Hub entlang der Mittellinie der Presse.
  • Die Mittellinie der Behälterbohrung fällt zusammen, wenn sie sich entlang der Pressenmittellinie von ihrer offenen in ihre geschlossene Position bewegt.
  • Die Mittellinie des Werkzeugstapels fällt mit den Mittellinienlasten der Presse zusammen.
  • Der Knüppellader positioniert den Knüppel so, dass seine Mittellinie mit der Mittellinie des Behälters und des Stiels übereinstimmt, bevor er in den Behälter geladen wird.

 


Feige. 4 – The views of an extrusion press [1]

Abb.5 – The alignment of the moving components[1]

 

Quellen:

1. Wartungshandbuch für die Extrusionspresse, ed. Al Kennedy
2. Aluminium und Aluminiumlegierungen