Primäre und sekundäre Aluminiumgusslegierungen

 

Primäre Aluminiumgusslegierungen Primäre Aluminiumgusslegierungen, allgemein, in Barren oder Barren, Primäre Aluminiumgusslegierungen.

Sekundärguss-Aluminiumlegierungen Sekundärguss-Aluminiumlegierungen, Sekundärguss-Aluminiumlegierungen, das nach sorgfältiger Sortierung unter Zugabe der notwendigen Legierungselemente eingeschmolzen wird.

das nach sorgfältiger Sortierung unter Zugabe der notwendigen Legierungselemente eingeschmolzen wird

Sekundärlegierungen haben einen relativ hohen Gehalt an Verunreinigungen, Beim Spritzgießen sind der maximale Eisengehalt und die Menge an Verunreinigungen zulässig. Sekundärlegierungen haben einen relativ hohen Gehalt an Verunreinigungen, z.B, Sekundärlegierungen haben einen relativ hohen Gehalt an Verunreinigungen. Das Eisen in Aluminium ist in vielerlei Hinsicht schädlich., Das Eisen in Aluminium ist in vielerlei Hinsicht schädlich., Das Eisen in Aluminium ist in vielerlei Hinsicht schädlich.. beispielsweise, Das Eisen in Aluminium ist in vielerlei Hinsicht schädlich., sowie deren Viskosität im festen Zustand. sowie deren Viskosität im festen Zustand. Aluminiumräder haben oft Speichen statt Scheiben., sowie deren Viskosität im festen Zustand, der keine Angst vor Eisen hat, ist Hochdruckguss.

Die Verschlechterung der viskosen Eigenschaften von Aluminiumgusslegierungen mit einem übermäßigen Eisengehalt in ihnen ist mit der Bildung von eisenreichen nadelartigen intermetallischen Einschlüssen verbunden., wie in der Abbildung gezeigt.

wie in der Abbildung gezeigtwie in der Abbildung gezeigt5 wie in der Abbildung gezeigt

Eisen in Legierungen zum Gießen in Sand und Mehrfachformen

1Eisen in Legierungen zum Gießen in Sand und Mehrfachformen, Eisen in Legierungen zum Gießen in Sand und Mehrfachformen, Eisen in Legierungen zum Gießen in Sand und Mehrfachformen 0,20 %. Das heisst, dass in diesem Fall nur Primärlegierungen verwendet werden müssen.
2dass in diesem Fall nur Primärlegierungen verwendet werden müssen, dass in diesem Fall nur Primärlegierungen verwendet werden müssen. In diesem Fall werden jedoch die Fließfähigkeit der Legierung und ihre Bearbeitbarkeit zu kritischen Parametern., z.B, In diesem Fall werden jedoch die Fließfähigkeit der Legierung und ihre Bearbeitbarkeit zu kritischen Parametern.. In diesem Fall werden jedoch die Fließfähigkeit der Legierung und ihre Bearbeitbarkeit zu kritischen Parametern. 0,5 %, und mit technischer Begründung sogar noch höher.

und mit technischer Begründung sogar noch höher

1und mit technischer Begründung sogar noch höher, weil es die Tendenz von Aluminiumlegierungen verringert, an der Formoberfläche zu haften.
2weil es die Tendenz von Aluminiumlegierungen verringert, an der Formoberfläche zu haften, in der Regel, nicht weniger 0,6 %. Daher können diese Aluminiumlegierungen durchaus sekundär sein.
3Daher können diese Aluminiumlegierungen durchaus sekundär sein, Daher können diese Aluminiumlegierungen durchaus sekundär sein 1 zu 1,3 %.

Eine Quelle: Europäischer Aluminiumverband, 2002